Piraten der Sportjugend Harz trotzten der stürmischen See

Aus dem Logbuch der Ferienfreizeit Piraten 2009

Abenteuer pur – bei Sport, Spiel und Spaß erlebten die 36 Teilnehmer der Ferienfreizeit Piraten 2009 der Sportjugend im KSB Harz. Spitzenmeldung des Sommers: Das Schiff trotzte der stürmischen See und ging mit den Harzer Piraten nicht unter. Zunächst ging es pünktlich mit einem Reisebus diesmal nicht nach Lelystadt in den Niederlanden sondern es gab für alle Piraten eine kräftige Überraschung. So gab es mit der Einschiffung in der Weltstadt Amsterdam eine Premiere. Ein Super Start des Piratenabenteuers mit Segel setzen und alle Stationen besetzen mit einer exklusiv VIP - Tour durch die berühmten Krachten von Amsterdam mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten. Aber danach begann der ernst des Lebens auf See mit der Einführung in das Piratenhandwerk unter dem Motto "Fit wie ein Pirat - mit Sport – und Bewegungsspielen geht es uns sau gut an Bord."

Aus dem Logbuch der Piratenfreizeit unter Leitung von Kapitän Blackbird – alias Volker Hoffmann war zu lesen – Seemannsgarn, Klabautermann, Schatzsuche, Seeschlacht, Entern und Schiffe Kapern oder Baden sowie Tauchen und das alles in einer Woche auf dem Ijsselmeer! Gesunde Ernährung auf allen Meeren mit Kombüsendienst. Aufregend spannend war ein Besuch auf der Vogelinsel und ein Abenteuer für alle Kids Asterix und Obelix auf Wildschweinjagd. Auf der wild romantischen Wiese der Vogelinsel wieder einmal Piratenausbildung mit Spiegeleierbraten, Schießen auf laufende Ziele, Stühle stapeln, Fechten, oder die neuen Wettkämpfe der olympischen Piratenspiele wie Korken Weitspuken, das olympische Feuer weiter geben oder Nageln und Flüchten lernen unter dem Motto – Pirat nimm deine Beine in die Hand, rette sich wer kann.
Oder auf der Kanincheninsel suchten die Kids vergeblich nach einem Zaubertrank. So sollten verschiedene Gegenstände eingetauscht werden um an die Rezeptur des Gesöffs zu kommen.
Im Piratennest der Stadt Enkhuizen gab es dann das berühmt berüchtigte Stadtspiel tausche Apel und Ei gegen... Kuchen, Schal, Kerzenhalter und Windlicht.

Viel Sport aber auch Kultur gab es für die Piraten 2009. Ein Traumschiffabend mit einem Super Event Programm die schönsten Piratenbräute im Bikini gesucht oder den Mister Badehose. Modenschau Mister Pirat 2009 oder Piratenbraut des Jahres da staunten die Seeleute Bauklötzer. Ja und dann in einer lauen Sommernacht, da ging die Party in der Schiffsmesse so mächtig ab und die alten Planken des 3 Mastklippers stöhnten unter dem Party Sound der Piraten Gesänge. Für alle Kids ging es an einem Mittwoch auch darum eine versteinerte Meerjungfrau zu suchen und sie mit verschiedenen Sprüchen aus ihrem Stein zu erlösen. Ein Grillabend musste auch noch her. Auf einer lütten Insel ging die Flaschenpost ab mit lauter Gruselgeschichten und ließ den Angstschweiß der Piraten laufen. Höhepunkt auch in diesem Piratenjahr die ultimative, traditionelle Neptun Taufe rundete die prickelnd, aufregende und spannende Piraten Tour anno 2009 so richtig ab.

Die richtige Rasur und der richtige Trunk – die machen mit Sport erst richtig schlank. Das Wetter allerdings spielte in diesem Sommer völlig verrückt – so gab es eine echte Flaute und einen unglaublichen Sommer Sturm mit Stärke 7, der die Harzer Piraten Crew und deren Gesichter zeitweise blass und grün werden ließ! Und immer wieder Segel setzen, Kombüsendienst, Deck schruppen, Segel runter und jeden Tag ein neues Abenteuer das war manchen Teilnehmer der Piratenfreizeit nicht gang geheuer! Im Zielhafen Lelystadt landete letztendlich die Harzer Piraten Crew ohne Verluste an Menschen und Material und das völlig geschafft aber glücklich.
Die Sportjugend im KreisSportBund Harz bedankt sich beim Harzklinikum Wernigerode – Blankenburg GmbH, den e–Centern Wernigerode und Magdeburg, dem MediMax Wernigerode, dem Jugendamt des Landkreises und dem Busunternehmen Schönfeldt Wernigerode für die freundliche Unterstützung.

2010 soll es dann die 10. Ferienfreizeit Piraten der Sportjugend geben.

 

Na denn ... Mast und Schotbruch!