Premiere Ferienfreizeit Indianer zurück zur Natur!

Ferienfreizeit mit der Sportjugend Harz

Über 30 Kids und Betreuer aus dem gesamten Landkreis gingen dieser Tage in Neudorf für 7 aufregende Tage im Indianercamp auf den Kriegspfad. Ohne Game Boy, Play Station, Handy und MP3 Player zurück zur Natur und Abenteuer selbst erleben und das im heißen Sommer 2010. Kinderträume wurden endlich war Abenteuer im Harz auf den Spuren: Winnetous, den Dakota, Sioux, Navajo, Apachen, Seminolen, den Pony Indianern. Leben im Indianerdorf war für eine Woche bei über 30 Grad im Schatten angesagt. Für tolles Essen und rundherum glückliche Rothäute sorgte das Team um Familie Kurzidin von der Indianer Ranch „Wegehaus“ Neudorf.

Das Programm war kompakt, wild, schweißtreibend und aufregend zugleich. So gab es eine Wanderung auf den Spuren der Huronen & Delawaren Indianer über Felder und durch den tiefen Wald. Vorbei an wild - romantischen Seen und Teichen, auf dem Bergwerkswanderweg nach Silberhütte mit Stempelstelle. (Harzer Wandernadel) In Silberhütte gab es Indianische Waldspiele und mit den Forstfachleuten gab es interessante Gespräche über Pflanzen und Tiere – back to the nature! Bei der Hitze machte der Stamm der Sportjugend Indianer auch 2x Station im Freibad von Harzgerode, wo die Riesenrutsche der Bleichgesichter der Renner für die Indianer war. Weitere Aktionen waren das ultimative Lagerfeuer mit indianischen Knüppelkuchen backen, Schießen mit Pfeil und Bogen oder Büchse, ein Tippi Abend mit Felle von Tieren erkennen und originalen Spielen der Ureinwohner Amerikas. Sehr viel Spaß bereitete den Kids der Abend der indianischen Tänze mit selber die Trommel schlagen. Der beliebteste Tanz sollte der „Chinchinata„ werden. Ach das Basteln mit Leder und Perlen und die kreative Anfertigung von eigenen Schmuck war eine Neuentdeckung für die Teilnehmer der Ferienfreizeit.


Als Kontrastprogramm gab es aber auch andere Ferienlagerspiele und Lieder mit Gitarre wie „ Ein kleiner Matrose, In dem Wald da steht ein Haus, Fli, Flei, Flo..., das Roboterspiel und Hühner auf der Stange!“ Oder eine Shopping Tour und Kinder Disko. Weiterhin sorgte für viel Spaß eine Lager Ralley zur Geländeerkundung, Kutschfahrt und Ponyreiten mit Warteschlange (40 Kinder und ein Pony), eine aufregende Führung durch das tolle Indianermuseum. Auf einer Nachtwanderung zur Eisenquelle gab es einen weiteren Stempel für die Harzer Wandernadel. Der krönende Abschluss der Ferienfreizeit bildete allerdings der historische Trapperlauf mit Flussüberquerung und den Stationen Hufeisenwerfen, Seilklettern, Bogenschießen und weiteren atemberaubenden Staffelspielen. Jedes Kind konnte zum Abschluss voller Stolz seine Indianer Urkunde mit nach Hause nehmen. Das Haustier Siebenschläfer ( echte Indianer Ratte) und eine Maus sorgten Nachts für viel Spaß in den Tippis. Auch hatten die Kids nach einer Woche schwarze Fußsohlen – so das Sportjugendkoordinator Bernd – Peter Winter den Stamm der Harzer Schwarfuß Indianer ausrief.

 

Das Team der Sportjugend um Häuptling Jens Becker bedankt sich beim Indianercamp Neudorf, dem Harzklinikum Wernigerode - Blankenburg GmbH und dem Jugendamt des Landkreises Harz für die freundliche Unterstützung und das nötige Sponsoring.

2011 gibt es nach der gelungenen Premiere 2010 eine 2. Auflage. Vom 17. bis 24. Juli 2011 startet die 2. Ferienfreizeit Indianer der Sportjugend Harz mit 40 Rothäuten. Alle Kids im Landkreis zwischen 8 und 12 Jahren sind herzlich eingeladen und können sich jetzt schon anmelden.

info@sportjugend-harz.de