Sportjugend Sachsen-Anhalt hat gewählt

Frank Pardeike von der Sportjugend Harz in den Vorstand gewählt.

 

Dirk Meyer wurde von den Delegierten der 7. Ordentlichen Vollversammlung am 12. September 2010 in Schierke einstimmig zum Vorsitzenden der Sportjugend gewählt.

Ihm werden in den nächsten vier Jahren Elisabeth Speerschneider (stellvertretende Vorsitzende), Patrick Hohenstein (Schatzmeister), Christin Henke (Jugendsprecherin), Florian Ohrdorf (Jugendsprecher) sowie Anja Mertens, Matthias Lübke und Frank Pardeike (Sportjugend Harz) als Vorstandsmitglieder zur Seite stehen.

 

Im Bericht des Vorstandes zog der Vorsitzende Dirk Meyer eine positive Bilanz der abgelaufenen Legislaturperiode und bedankte sich bei allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Sportjugenden in den Kreis- und Stadtsportbünden, den Landesfachverbänden, den Vereinen, dem Vorstand und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschäftsstelle der Sportjugend S.-A., dem Präsidium,  dem Vorstand des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt und dem Ministerium für Gesundheit und Soziales für die geleistete Arbeit und die Unterstützung. Desweiteren gibt der Abschlussbericht für alle Handlungsfelder Ziele für die nächsten Jahre vor. Schwerpunkt ist und bleibt die Sicherung der Sportjugendarbeit auf allen Ebenen.
Andreas Silbersack, Präsident des LSB Sachsen-Anhalt, betonte in seinem Grußwort an die Delegierten, dass die Sportjugend eine hohe Anerkennung genießt und dass er stolz auf die zahlreichen Aktivitäten auch über die Landesgrenzen hinaus ist. Die Grußworte des Ministers für Gesundheit und Soziales, Herr Norbert Bischoff, überbrachte Herr Werner Theisen vom MS.
Die Delegierten beschlossen eine Neufassung der Jugendordnung im §2 Grundsätze, hinsichtlich rassistischer Einstellungen, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Gewalt und sexistischen Einstellungen.

Neben Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement von Delegierten verschiedener Sportjugendgliederungen, von der Sportjugend im KreisSportBund Harz wurden geehrt: Kerstin Winter (für 12 Jahre als Mutter der Sport– und Spielmobile mit 857 Einsätzen im Ehrenamt), Nadine Clare (10 Jahre Teamleiter Sport – und Spielmobile) und Jens Becker (für 10 Jahre im Ehrenamt Vorstand Bildung und Jugenderholung, Referent in der Bildungsarbeit). Desweiteren Volker Hoffmann (12 Jahre Vorsitzender der Sportjugend, Vereinschef HSV 2002– unruhiger Geist und Motor in der Kinder–und Jugendarbeit) und Bernd-Peter Winter (Sportjugend Koordinator des KSB – der Cheforganisator, Impulsgeber und Interessenvertreter für Kinder – und Jugendarbeit im Sport) wurde weiterhin im Rahmen des Sportjugend-Jubiläum-Wettbewerbs „WIR sind 20!“ die „Leuchttüre“ der Kinder- und Jugendarbeit im Sport ausgezeichnet.

Dazu zählten die Sportjugend im KSB Harz, die Sportjugend im KSB Salzland, die Sportjugend im KSB Börde und die Ruderjugend Sachsen-Anhalt, die Hallesche Sportjugend, die Sportjugend im KSB Magdeburg, die Sportjugend im KSB Mansfeld-Südharz, die Sportjugend im KSB Saalekreis, die Sportjugend Stendal-Altmark, die Fußballjugend und die Schützenjugend Sachsen-Anhalt.
Die Sportjugend im KSB Harz präsentierte sich professionell im PR – und Öffentlichkeitsarbeitsbereich mit ihrem Pressespiegel auf Raufasertapete immerhin 56 Meter lang sowie den Power Point  Präsentationen: „12 Jahre Sport – und Spielmobile, SportsFunMobil – „Die Sportjugend und ihre Super-Events„ sowie mit Filmen, Dokumentationen und 200 Sendungen von Sportjugend TV.