Sportjugend Harz on Tour „ Auf den Spuren Deutsch – Deutscher Geschichte „

14 Mitglieder der Sportjugend im KreisSportBund Harz starten an diesem Wochenende unter Leitung von Volker Hoffmann, Felix Oberth und Bernd – Peter Winter zu einem einzigartigen, kultigen Projekt durch. Auf den Spuren „ Deutsch – Deutscher Geschichte „ geht es auf in die Bundeshauptstadt nach Berlin!

So sind unter anderem geplant eine politisch - satirische Stadtrundfahrt, der Besuch des DDR – Museums, auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer (CDU) wird der Deutsche Bundestag besichtigt. Als besondere Idee hatte Volker Hoffmann dann noch das Grimm Märchen „ Rumpelstielzchen „ im Hinterkopf. Aus dem normalen Märchen sollte ein sportliches Märchen werden. Nach den erfolgreichen Märchen Aufführungen Rotkäppchen und Schneewittchen etwas Neues zu kreieren und zwar ein Hörspiel zum nächsten Showact der Sportjugend Harz, für die 5. Sportjugendgala am 14.Dezember 2013 im Wernigeröder KIK. In Koproduktion mit dem HSV 2002 – soll das „ Sportliche Rumpelstielzchen „

( Drehbuch Autor Bernd – Peter Winter) in einem Berliner Studio an diesem Wochenende mit den Jugendlichen und Junggebliebenen Jugendarbeitern produziert werden.

Der krönende Abschluss der Tour wird am Sonntag dann der Besuch des Udo Lindenbergs Musicals „ Hinterm Horizont „ im Theater am Potsdamer Platz sein, wo man sich auch mit den Mitgliedern der Band verabredet hat. Pädagogisch sehr wertvoll das Musical und eigentlich Pflicht für jeden Geschichtsunterricht und eine typische DDR-Familie mit einem Leistungssportler kommt in der Handlung des Musicals auch noch rein zufällig vor!

Als lebendige Zeitzeugen an den historischen Orten und Gesprächspartner für die Jugendlichen fungieren ein Bauarbeiter, ein Krankenpfleger und ein Redakteur/Moderator des Jugendradios. So soll das Projekt für Demokratie, Bildung – und Erziehung auch ein Dankeschön für ehrenamtliches Engagement in der Kinder – und Jugendarbeit im Sport sein.

Demokratie die jeden Tag aufs Neue gelebt und durch uns selbst erarbeitet werden muss - so das Statement der Teilnehmer an dieser Tour.