Sportjugend Harz war erfolgreich on Tour: „Auf den Spuren Deutsch – Deutscher Geschichte„

14 Mitglieder der Sportjugend im KreisSportBund Harz waren am letzten Wochenende unter Leitung von Volker Hoffmann, Felix Oberth und Bernd – Peter Winter zu einem einzigartigen, kultigen Projekt im regnerischen, kühlen Berlin unterwegs. Auf den Spuren „ Deutsch – Deutscher Geschichte „ ging es ernst und lustig durch Bundeshauptstadt Berlin!

So wurde unter anderem auf einer politisch - satirischen Stadtexkursion geforscht. Zufällig entdeckte das Team am Brandenburger Tor, im Stadtteil Köpenick ein Riesen Hüpfburgen Fest - was noch bis zum Juni durch Berlins Stadtteile tourt. Da waren die Teamer der Sport – und Spielmobile in ihrem Element und es kam spontan zu einem regen Erfahrungsaustausch.

Auf der Spielmobilwiese sorgten die „Harzer“ gleich für die richtige Stimmung. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer (CDU) wurde der Deutsche Bundestag besichtigt. Da gab es 2 gute Vorträge und eine heiße Diskussionsrunde zu Themen der Zeit die Jugendliche einfach unter den Nägel brennen. Kritik gab es zum Umgang mit den Eufis Projekten (Förderung der Jugendarbeit durch das Familien Ministerium).Das Highlight war eine Abenteuer Tour durch die Katakomben des Reichtages. Harte Arbeit – natürlich mit viel Spaß gab es dann in einem Tonstudio im Prenzlauer Berg. Aus dem normalen Märchen

„ Rumpelstilzchen „ wurde ein lustiges, gesellschaftlich, kritisch, sportliches Märchen für junge Leute. Kevin Steiner als Rumpelstilzchen und Volker Hoffmann als Müller in der Rolle ihres Lebens. In den nächsten 4 Wochen gibt es noch viel Arbeit für die Produktionsleitung um Sportjugendkoordinator Bernd-Peter Winter zwecks Abmischung der o-Töne und der passenden Musik. Die Premiere soll es dann zum nächsten Showact der Sportjugend Harz, auf der 5. Sportjugendgala am 14.Dezember 2013 im Wernigeröder KIK geben.

Der krönende Abschluss der Tour war am Sonntag dann der Besuch des Udo Lindenbergs Musicals „ Hinterm Horizont „ im Theater am Potsdamer Platz mit „ Standing Ovations „ und „ Schüttelfrost „ Feeling. Pädagogisch sehr wertvoll das Musical und eigentlich Pflicht für jeden Geschichtsunterricht mit original Videoclips vom Mauerbau, Konzert in Berlin, Mauerfall und den Hits von Lindenberg. Und eine typische DDR-Familie mit einem Leistungssportler, Doping im Sport, Olympia Boykott, natürlich viel Liebe kommt in der Handlung des Musicals auch natürlich nur rein zufällig vor! Fazit, Schlusssatz und musikalisches Finale mit Schlussakkord: „ Jetzt muss nun endlich die Mauer in den Köpfen der Menschen in Ost und West auch noch fort“. Dem schließen sich die Teilnehmer der Tour der Sportjugend Harz auch an. Frank Pardeike, Vorstandsmitglied der Sportjugend und Victoria Rückleben Teamer der Sport und Spielmobile waren begeistert. Ein besonderes Dankeschön geht an die Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer (CDU) für ihre Einladung und die tolle Unterstützung für dieses Super, unvergessliches Wochenende zur weiteren Motivation von Jugendlichen für ein Ehrenamt im Sport und für das Teamwork der Mobilen Projekte in der Sportjugend Harz. „ Hinterm Horizont geht es wirklich weiter „ mit der Kinder – und Jugendarbeit im Sport - so die Organisatoren und Macher der Tour Volker Hoffmann, Felix Oberth und Bernd – Peter Winter. Aber für Volker Hoffmann stellt sich heute schon kritisch die Frage: was wird ab 2014 in der Kinder und Jugendarbeit wenn es in Sachsen – Anhalt kein Fachkräfteprogramm (kein Hauptamt) mehr geben soll?