Hauptausschuss der Sportjugend

Am 16.10.2019 gab es den Hauptausschuss der Sportjugend im KreisSportBund Harz e.V. Der Hauptausschuss zog eine positive Bilanz im zurückliegenden Sportjahr. Die Projektgruppe Halberstadt war mit ihren Sport AGs und Schnupperkursen an acht Grundschulen und zehn Kitas mit 315 Kindern pro Woche sehr erfolgreich im Einsatz. 

Auch die Dauerbrenner, wie drei Streetball Live Aktionen, zwei Jugendsportnächte, eine Mädchensportnacht, das jährliche Bambini Fußball und Kegelturnier, sowie eine kleine Friedensfahrt waren für die Kids und Jugendlichen der Renner .Auch die Bilanz der mobilen Projekte wie das Sport und Spielmobil oder auch das SportsFunMobil waren das Flaggschiff der Sportjugend.  Unglaubliche 150 Einsätze, davon 63 Einsätze für Vereine des KSB, 43 für Nicht-Mitgliedsvereine, 15 Einsätze im kommerziellen Bereich und 29 Einsätze an Schulen und Kitas, mit circa 15 ehrenamtlichen Teamern stellen eine super Leistung dar.  Weiterhin gab es drei aufregende Ferienfreizeiten mit 80 Teilnehmern (Zeltlager Dedeleben, Indianer & Cowboy, Zeitmaschine Ritter & Burgfräulein). Die Ferienfreizeit Wikinger und Seeräuber musste leider abgesagt werden. Auch zum Thema Prävention und Jugendschutz gab es mehrere Veranstaltungsangebote und zwölf Einsätze im Bereich Integration und Inklusion. Die Haushaltsabrechnung des Haushaltes 2018 und der Entwurf für den Haushalt 2020 wurden dem Plenum vorgestellt. Nostalgische Momente gab es noch einmal zum Projekt Sportjugendgala und dem Superfeuerwerk mit zwei Stargästen, 250 Mitwirkenden und 250 Gästen. Außerdem wurde das Qualitätssiegel Kinder – und Jugendfreundlicher Sportverein mit der Verlängerung an den Handball – und Turnverein 1861 Halberstadt e.V. und den Harzer Schwimm Verein 2002 Wernigerode e.V. feierlich mit einem Baum zum Pflanzen für das neue Projekt der Sportjugend „Sports meets Climate Change“ übergeben. Es gab noch weitere Events und Angebote, die an diesem Abend die vollständige Bilanz der Kreissportjugend abrundeten. Als neue Jugendsprecherin wurde noch vor dem Hauptausschuss die 17- Jährige Jade-Zoe Boltzio vorgestellt. Für das neue Sportjahr wurden neue Projekte angekündigt: Apres-Rodelfasching in Elbingerode, Zumba zum Frauentag, „SportsFun-Openair 2020“  und das bedeutsame und aktuelle Projekt „Sports meets Climate Change“.